Speyerer Qualitätswettbewerb

gelbverlauf.jpg (648 bytes)

Aktuelle Informationen

Bewerberinformation

Wettbewerbe seit 1992

Häufig gestellte Fragen

Veranstaltungen

Das Team



Europäische Qualitätskonferenz

Links

Kontakt

Information in English


zur Startseite des Lehrstuhls
     Volltextsuche in diesem Web   E-Mail

 

CAF: Common Assessment Framework

(18.09.2006) Wichtiger Hinweis: Das Deutsche CAF-Zentrum ist umgezogen:

Es wird nun vom Bundesverwaltungsamt betreut. 
Die Adresse www.caf-netzwerk.de ist weiterhin gültig.

 

Einführung

Die Struktur des CAF

Der Aufbau des CAF

Der Selbstbewertungszyklus

CAF-Netzwerk Zugangsvoraussetzung

Materialien

Pressemeldungen

Links

CAF-Lernsystem

easyCAF

Einführung

Bei der 1. Europäischen Qualitätskonferenz im Mai 2000 in Portugal haben die für den öffentlichen Dienst zuständigen Minister beschlossen, in allen EU-Mitgliedstaaten ein Gemeinsames Europäisches Qualitätsbewertungssystem (Common Assessment Framework - CAF) einzuführen. Dieses Gemeinsame Europäische Qualitätsbewertungssystem ist ein Instrument für eine Selbstbewertung von Organisationen des öffentlichen Sektors.

Es wurde unter der Schirmherrschaft der Generaldirektoren für die öffentliche Verwaltung entwickelt, um in den Mitgliedsstaaten der EU die Grundidee und -prinzipien von „Total Quality Management“ im öffentlichen Sektor und darüber hinaus voranzubringen. Das CAF ist so angelegt, dass es 

  • einfach zu handhaben ist, 

  • es Verwaltungsorganisationen erlaubt, einerseits ihre Stärken und andererseits verbesserungsfähige Felder herauszufinden und so 

  • den Weg für die Anwendung grundlegender Qualitätskonzepte ebnet. 

Die Anwendung des Gemeinsamen Europäischen Qualitätsbewertungssystem CAF ist kostenlos und offen zugänglich. 

Die Struktur des CAF*

 

* In Anlehnung an das EFQM-Modell

Bei der Entwicklung des Gemeinsamen Europäischen Qualitätsbewertungssystem CAF wurden neben dem "European Excellence Model", das von der Europäischen Stiftung für Qualitätsmanagement (EFQM) gefördert wird, auch das Bewertungssystem zum Speyerer Qualitätswettbewerb herangezogen, das in den deutschsprachigen Ländern weit verbreitet und erprobt ist. Ein Ziel des CAF ist es, eine Brücke zwischen den verschiedenen Anwendungen von Qualitätsmanagement und den unterschiedlichen Qualitätskulturen zu schlagen. Es steht nicht im Wettstreit mit diesen Bewertungssystemen, sondern versucht, sie zu ergänzen und deren wichtigsten Elemente zu verbinden. Das CAF wurde speziell als ein Qualitätsmanagementinstrument für den öffentlichen Sektor entwickelt. Es berücksichtigt den besonderen Auftrag und das Arbeitsumfeld des öffentlichen Sektors  und die hier bestehenden Bedingungen.

Der Aufbau des CAF 

Die 9 Themenfelder benennen bereits die wesentlichen Aspekte, die bei einer Organisationsanalyse berücksichtigt werden müssen. Unter jedem Feld werden Kriterien aufgeführt. Diese Kriterien benennen die wesentlichen Leistungsmerkmale, die bei der Bewertung einer Organisation zu berücksichtigen sind. Der Aufbau des CAF ist nachfolgend veranschaulicht:

 

Der Selbstbewertungszyklus 

Der Selbstbewertungszyklus ist idealtypisch in sieben Schritte unterteilt, die, in regelmäßigen Abständen angewandt, einen permanenten Verbesserungszyklus durch Selbstbewertungen gewährleisten:

 

CAF-Netzwerk

Das CAF-Netzwerk (http://www.caf-netzwerk.de) wurde im Dezember 2001 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Verwaltungen des öffentlichen Sektors, die eine Organisationsbewertung mit dem Instrument CAF und damit einen Einstieg ins Qualitätsmanagement planen.

Zugangsvoraussetzung

Das CAF-Netzwerk richtet sich an Verwaltungsorganisationen im öffentlichen Sektor, die eine Selbstbewertung ihrer Organisation mit dem Instrument Common Assessment Framework (CAF) und damit einen Einstieg in Qualitätsmanagement planen.

Als öffentliche Verwaltung können Sie einen kostenfreien Zugang zum CAF-Netzwerk beantragen. 

Materialien zum CAF

CAF-Broschüre

CAF-Guidelines

CAF-Flyer

Pressemeldungen zum CAF

Saatweber, Vera Silke: Das europäische Selbstbewertungsinstrument Common Assessment Framework (CAF).- In: Kuhlmann, Sabine/ Bogumil, Jörg/Wollmann, Hellmut (Hrsg.), Leistungsmessung und -vergleich in Politik und Verwaltung. Konzepte und Praxis.- Wiesbaden 2004: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Stadtforschung aktuell, Band 96, S. 227 - 247

Saatweber, Vera Silke: 2. CAF-Anwendertagung und –schulung.- In: SpeyerJournal, Nr. 4, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, WS 2003/2004. Speyer 2004, S. 40-44

Saatweber, Vera Silke: European CAF Event „Self-Assessment and Beyond“.- In: SpeyerJournal, Nr. 4, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, WS 2003/2004. Speyer 2004, S. 44-45

Filtzinger, Mario: Anwendung des Selbstbewertungssystems CAF.- In: SpeyerJournal, Nr. 4, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, WS 2003/2004. Speyer 2004, S. 45

Saatweber, Vera Silke: Einstieg in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Die neue Version des Selbstbewertungsinstruments Common Assessment Framework (CAF) liegt vor.- In: KGSt Info Nr. 12/2003, Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung (KGSt), Köln 2003

Saatweber, Vera Silke: Kontinuierliche Verbesserung der Verwaltungsleistung durch Selbstbewertung. Die Anwendung des Selbstbewertungsinstruments Common Assessment Framework (CAF) bedeutet den Einstieg in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.- In: SpeyerJournal, Nr. 2, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, WS 2002/2003. Speyer 2003

Saatweber, Vera Silke: CAF – Common Assessment Framework: Neue Version.- In: INFO 1753, Bundesverwaltungsamt, Mai 2003

Hill, Hermann/Klages, Helmut: Speyerer Qualitätswettbewerb mit neuem Angebot. Wettbewerb wird mit dem Selbstbewertungssystem CAF kombiniert- In: Innovative Verwaltung 1-2/2002, S. 12-14

Liebig, Armin/Saatweber, Vera Silke: Qualitätsmanagement für Einsteiger. Selbstbewertung öffentlicher Verwaltungen nach dem Common Assessment Framework (CAF) auf europäischer Ebene.- In: SpeyerBrief, Nr. 22, Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, WS 2001/2002. Speyer 2002: Selbstverlag, S. 37-38

Bundesverwaltungsamt: Konkurrenz der Selbstbewertungsmodelle?- In: INFO 1673, Dezember 2001

Weiterführende Links zum Gemeinsamen Europäischen Qualitätsbewertungssystem CAF

 

Bundesregierung, Programm Moderner Staat - Moderne Verwaltung: Qualitätsmanagement durch gezielte Selbstbewertung http://www.staat-modern.de/

 

European Institute of Public Administration (EIPA), Common Assesment Framework http://www.eipa.nl/CAF/CAFmenu.htm 

 

KDZ, Gemeinsames Europäisches Qualitätsbewertungssystem für öffentliche Verwaltungen http://www.kdz.or.at/kdz/caf/index.htm 

First Quality Conference for the Public Services in Belgium
http://www.publicquality.be/ 

 

1. Europäische Qualitätskonferenz , Lissabon 2000 (PT) 

 

2. Europäische Qualitätskonferenz, Kopenhagen 2002 (DK) http://www.2qconference.org 

 

3. Europäische Qualitätskonferenz, Rotterdam 2004 (NL) http://www.3qconference.org 

Allgemeine Links zum Thema Leistungsvergleich international

 

Public Sector Benchmarking Service (UK) http://www.benchmarking.gov.uk mit weiteren interessanten Links

Baldrige National Quality Program (USA) http://www.quality.nist.gov

Schweizer Qualitätspreis für Business Excellence - Esprix http://www.esprix.ch

CAF-Lernsystem

Das CAF-Lernsystem dient als Wissensressource zum selbstgesteuerten Lernen. Vorrangige Lernziele sind das Wissen um die Bedeutung von Qualität sowie die Selbstbewertungsmethode CAF. Die Nutzer lernen die Inhalte und das Verfahren des CAF einführend kennen. Das CAF-Lernsystem ist interaktiv gestaltet. Integrierte Fragen sowie ein Abschlusstest bieten dem Lernenden die Möglichkeit, seinen Lernerfolg zu überprüfen.

Inhalte:

1. Kapitel: Qualitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung

2. Kapitel: Selbstbewertung mit dem CAF

3. Kapitel: Das CAF im Überblick

4. Kapitel: Die neun Themenfelder

5. Kapitel: Durchführung der Selbstbewertung

Das CAF-Lernsystem ist hier frei verfügbar.

easyCAF

easyCAF ist ein Unterstützungsinstrument zur Planung, Vorbereitung, Durchführung, Analyse und anschließender Maßnahmenplanung im Rahmen einer Organisationsbewertung mit CAF.

Mit easyCAF kommen Sie noch schneller und einfacher zu aussagekräftigen Ergebnissen! easyCAF unterstützt die Anwender in allen Projektphasen und vereinfacht durch die mitgelieferten tabellarischen und grafischen Auswertungen die Analyse Ihrer Ergebnisse.

Hier können Sie eine Testversion von easyCAF, dem Programm zur Unterstützung von CAF-Projekten, herunterladen. 

Das komfortable Auswertungstool easyCAF wird im CAF-Netzwerk für Mitglieder zum kostenfreien Download angeboten. Als öffentliche Verwaltung können Sie einen kostenfreien Zugang zum CAF-Netzwerk beantragen (www.caf-netzwerk.de). 

 

 

 

Stand: 19.09.2006